Garten-News

30.05.2010 - 08:06 Uhr

Mandevilla: Neuer Name für die Dipladenie

Mandevilla.
Bild: floradania.

Die Dipladenie (Mandevilla) ist eine farbenstrahlende Kletterpflanze, die vom Frühjahr bis in den Herbst eifrig blüht.

Dipladenien haben blanke Blätter und große, auffällige trompetenförmige Blüten. An den zahlreichen farbenstrahlenden Blüten dieser Pflanze hat man von Mai bis September seine Freude. Die Blüten gibt es in zahlreichen Farbnuancen von Weiß über Gelb, Rosa und Pink bis zu Rotviolett.

Dipladenia boliviensis hat weiße Blüten mit gelber Mitte. Dipladenia sanderi hat weißliche, rosa- oder pinkfarbene oder rotviolette Blüten wie die Hybriden-Sorten, die dadurch gekennzeichnet sind, dass sie größer und kräftiger sind und größere Blüten haben.

Da die Dipladenie eine Kletterpflanze ist, wird sie am Bügel aufgebunden oder als Pyramide gezogen, aber die Pflanze klettert auch willig um Zweige, Bambusgitter oder anderes, so dass man sie nach Wunsch formen kann.

Dipladenia gedeiht hervorragend im Südfenster. Sie gehört zu den wenigen Zimmerpflanzen, die die starke Sommersonne vertragen. Ein derartiger Standort bedeutet natürlich, dass man die Pflanze oft und reichlich gießen muss.

Am allerbesten aber gedeiht die Mandevilla draußen in Schalen, Kübeln oder direkt in den Beeten des Gartens an einem sonnenreichen oder halbschattigen Standort, sofern die Temperatur nicht unter 5° C fällt. Hier kann man sich den ganzen Sommer über an Dipladenia erfreuen, denn diese Pflanze ist sehr widerstandsfähig und abgesehen davon, dass sie in trockenen, heißen Perioden gegossen werden muss, pflegeleicht. Daher wird Dipladenia in Südeuropa sehr oft als Zierpflanze für draußen verwendet. Nach dem Zurückschneiden im Herbst kann Dipladenia an einem hellen und kühlen Standort überwintern. (fd)


 
hosting by ...kataplonk.de - Datentechnik | Datenschutz | Impressum