Garten-News

10.06.2010 - 08:08 Uhr

Idee für die Terrasse - Kübel in Farbgruppen

Kleiner Kübelgarten.
Bild: floradania.

Der Kübelgarten soll einfach und unkompliziert sein, ohne dass man sich auf ewig festlegen muss, meint die bekannte Gartenjournalistin Karina Demuth. Dann besteht im Laufe des Sommers die Möglichkeit zu Erneuerung und Variation, sodass der Garten immer frisch und attraktiv bleibt.

Karina Demuth, die als Journalistin und Schriftstellerin mehrerer Gartenbücher bekannt ist, geht bei der Gestaltung ihres Kübelgartens nach einigen einfachen Regeln vor.

"Ich platziere die Kübel versetzt gegeneinander, sodass sich eine Art von 3D-Eindruck ergibt. Dazu stelle ich sie zum Beispiel auf ein kleines Podium oder eine alte Gartenbank," erklärt Karina Demuth.

"In den Kübeln selbst beginne ich mit einigen Pflanzen, die einen guten Untergrund bilden. In Frage kommen immergrüne Pflanzen wie Buchsbaum oder Pflanzen mit dekorativen Blättern wie z.B. Fetthenne oder Gewürzkräuter. So bietet der Kübelgarten immer einen schönen, grünen Anblick. Anschließend baue ich den Garten so auf, dass Höhe und Fülle hinzukommen." (fd)



 
hosting by ...kataplonk.de - Datentechnik | Datenschutz | Impressum